Gesundheitscoaching Ramseier
Firma: Gesundheitscoaching Ramseier
Straße Dumphaldenweg 12
PLZ/Ort: CH-4133 Pratteln
Telefon: +41 79 917 30 03
E-Mail: info[at]gesundheitscoaching-ramseier.ch
Web: gesundheitscoaching-ramseier.ch
zertifziert durch: memon (Schweiz)

Gesunde und leistungsstarke Mitarbeiter sparen Kosten!


Gesundheitscoaching Ramseier bietet Workshops, Weiterbildungen und Referate für Unternehmen zur Vorbeugung von Krankheiten und Stress. Astrid Ramseier ist Gesundheitscoach und diplomierte Pflegefachfrau HF mit über 25 Jahren Berufserfahrung in einer orthopädischen Abteilung eines Akutspitals.

Astrid Ramseier ist Gesundheitscoach und diplomierte Pflegefachfrau HF mit über 25 Jahren Berufserfahrung in einer orthopädischen Abteilung eines Akutspitals. Dort beobachtete sie, dass das Pflegepersonal sich zwar bestens um die Patienten kümmerte, bei eigenen Beschwerden aber oft alleine gelassen wurde. Die Workshops von Frau Ramseier basieren auf den therapeutischen Methoden Lajin-Paida, Nadeltriggern, Liebscher & Bracht und Emotionale Balance und zielen darauf ab, die Selbstheilungskräfte des Menschen wieder zu aktivieren.

Blockaden lösen - gesund bleiben!



Stress und negative Emotionen können das innere Selbstheilungssystem des Menschen stören und blockieren. Das führt dazu, dass der Körper aus dem Gleichgewicht gerät und mit Schmerzen und Krankheit reagiert. Mithilfe der Therapie-Methoden Lajin-Paida, Nadeltriggern, Liebscher & Bracht und Emotionale Balance zeigt Gesundheitscoach Astrid Ramseier ihren Mitarbeitenden, wie sie Blockaden effektiv und dauerhaft lösen können.

Gesundheitscoaching Ramseier richtet sich an Gesundheitseinrichtungen wie Spitäler, Altersheime oder Spitex-Organisationen. Die Coachings können als Workshops oder Einzelbehandlungen im Betrieb oder als Einzelsitzungen in der Praxis vom Astrid Ramseier stattfinden.


Schmerzfrei dank Triggerpunkt-Behandlung!



85% aller Schmerzen am Bewegungsappart entstehen durch Triggerpunkte – kleine Knötchen in der Muskulatur, die Schmerzen nicht nur in das nächste Gelenk sondern auch den ganzen Körper ausstrahlen können. In der Schulmedizin werden Triggerpunkte zu wenig beachtet, weil auf einem Röntgenbild Muskeln, Faszien und Sehnen (aus denen unser Körper zu 40% besteht) nicht abgebildet werden.

Astrid Ramseier bietet eine Behandlung nach Dr. Thomas Wolf, bei der die Triggerpunkte mit einer Akupunkturnadel schnell und schonend stimuliert werden, sowie die Liebscher & Bracht-Therapie der Osteopressurmethode. Diese beruht darauf, dass Schmerzen durch ein Ungleichgewicht in der Muskulatur und den Faszien im Gehirn entstehen. Die Osteopressurmethode beruht auf einer Kombination aus sanftem Druck auf die Triggerpunkte und Engpassdehnungen.